Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/lobinho

Gratis bloggen bei
myblog.de





TAG 1: von Pfiffen begleitet

Mindelheimer Hütte - Haldenwanger Eck - Birgsau

Schneefelder sind doch nicht sooo scheisse, denn wo es Schneefelder gibt, gibt es wenigstens noch Fleckerl ohne Schnee.

 

Heute musste ich mich erst mal 2 Stunden ausschliesslich durch Schnee kämpfen. Zum Glück hatte mir der Hüttenwirt den Weg gut erklärt, da bald auch die Sicht schlechter wurde und die meisten der Wegweiser unterm Schnee begraben waren. Trotzdem war der Weg wirklich schwer zu finden und ich war froh, als ich an der Stillach entlang wieder ins Tal lief (Diese Stillach war trotz Schmelzwasser und Regen noch mit einem beherzten Schritt zu überqueren) .

Sehr dankbar bin ich dem Rossi für die Leihgabe seiner Klamotten, habe sie wirklich alle gebraucht. Die Isomatte ist allerdings nicht rutschfest, d.h. in Zukunft muss ich flache Zeltlagerplätze suchen. Heute nacht habe ich im Wald bei Birgsau gepennt, die Kuhglocken waren gut zu hören, das Essen hat geschmeckt.

 

Interessante Beobachtung des Tages: Alle Käfer, ob schillernd grün oder schwarz, sind mir heute entgegen gelaufen, also bergauf...

 

Abgelehnte Mitfahrangebote: 1 (schon wieder der nette Hüttenwirt)

31.5.10 10:55


Werbung


TAG 0: Schneefelder sind scheisse

Heute ging es mit Auto, Zug und Bus bis Birgsau, südlich von Oberstdorf. Von dort um 16h zu Fuss hoch in die Mindelheimer Hütte. Ich wurde vor Restschnee gewarnt, aber so schlimm hatte ich es mir nicht vorgestellt. Der Rucksack viel zu schwer, es regnete, graupelte, war kalt und windig. Habe die Strecke dann in 4 1/2 Stunden bewältigt und der sehr nette Hüttenwirt hat mir sogar nen Liter Teewasser gebracht, obwohl die Hütte erst ab Juni bewirtschaftet wird. DANKE! Bei der theoretischen Planung zu Hause hatte ich wohl die Berge "vergessen", ich dachte an ne gemütliche zwei stunden Wanderung :-)

Nach der Ankunft war ich wirklich fix und fertig (und die tolle Aldi-Trekking Hose kaputt) und fragte mich, wie ich mich im Vergleich fühlen werde, wenn ich tatsächlich in Flensburg ankommen sollte.

Heute gelernt: ich bin nicht viel schneller, als die Zeitangaben auf den Schildern

Heute gesehen: Hirschkuh samt Kalb, Gemsen mit Nachwuchs, schwarzen Molch, Spinnen

Heute erreicht:  gar nichts, weil ich bisher noch in südlicher Richtung unterwegs war. 

31.5.10 10:44


Deutschlandtour - letzte Vorbereitungen

Heute heisst es zum dritten Mal ausziehen aus der Brehmstr.22! Bestimmt nicht  zum letzten Mal!

Dann mit meinem technischen Manager (Rossi) noch Mal die Ausrüstung perfektionieren und Mittwoch mit Zug und Bus nach Birgsau bei Oberstdorf im Allgäu. Das Haldenwanger Eck werd ich dann wohl am Donnerstag erreichen. Der südlichste Punkt Deutschlands ist dann der "offizielle" Startpunkt.

 

Da dies mein erster Blogeintrag überhaupt ist, will ich gleich mal schauen, wie er aussieht.

 Bis die Tage...

24.5.10 22:49


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung